Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text größer Textgröße zurücksetzen
Haltestellenbau
Haltestellenbau - Am Beispiel der Haltestelle Kartäuserhof

2. Schlitzwände



Der Haltestellenbau erfolgt in acht Schritten:

1. Der Haltestellenbau
2. Schlitzwände
3. Bau unter dem Deckel
4. Abdichtung
5. Tunnelbau
6. Vereisung
7. Querschläge
8. Endausbau

Zunächst wird eine wasserdichte Baugrubenumschließung aus Schlitzwänden erstellt. Dazu werden Schlitze bis in tertiäre Bodenschichten eingebracht, die mit Stahlarmierungen versehen und mit Beton ausgegossen werden. Aus dem Schlitzwandkasten, der jetzt abgedichtet ist, kann nun das Grundwasser abgepumpt werden, ohne dass der Grundwasserhaushalt umliegender Bereiche beeinträchtigt wird. Während dieser Bauphase muss der Straßenverkehr verlegt werden.