Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text größer Textgröße zurücksetzen
Deckelbauweise
Deckelbauweise
Deckelbauweise beim Haltestellenbau: Nach der Herstellung der Baugrubenumschließung durch Schlitzwände erfolgt ein Voraushub von Erdmaterial bis zu einer Tiefe von rund 2,50 Metern. Danach wird zwischen den Wänden ein Deckel aus Stahlbeton-Fertigteilen gebaut und die Straße so provisorisch wieder befahrbar gemacht. Beim Bau der Nord-Süd Stadtbahn Köln finden unter dem Deckel zunächst archäologische Grabungen statt. Danach wird die Baugrube bis auf das Niveau der späteren Haltestelle ausgehoben. Rechts und links der Baugruben werden die Tunnelröhren hergestellt.