Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text größer Textgröße zurücksetzen
Kartäuserhof

Ansicht der Verteilerebene
Die Haltestelle Kartäuserhof liegt mitten im Herzen des Severinviertels und muss an der engsten Stelle im gesamten Trassenbereich realisiert werden. Beide Tunnelröhren liegen unter vorhandener Bebauung.

An der Kreuzung Kartäuserhof entsteht auf der Ostseite ein Treppen- und auf der Westseite ein Rolltreppenzugang. Ein weiterer Treppenzugang wird etwa 45 Meter weiter nördlich auf der Westseite der Severinstraße gebaut. Zwischen diesen Zugängen an den Kopfseiten der Haltestelle führt ein gläserner Aufzug direkt von der Fahrebene bis Oberfläche. Auf Grund der Platzverhältnisse bleibt wenig Raum für die Anordnung der Treppenanlagen, die auf Mindestmaße begrenzt werden müssen, um ein Nebeneinander von Fahrbahn- und Fußgängerflächen in ausreichender Breite überhaupt noch zu ermöglichen.

Die Verteilerebene verbindet die dezentral angeordneten Treppen des Straßenraums mit den zentral gelegenen Treppen auf der Bahnsteigebene. Auf Gleisebene verbinden sechs Querschläge die beiden Tunnelröhren mit ihren beiden Seitenbahnsteigen von je 3,40 Meter Breite. Im mittleren Querschlag ist der Aufzug untergebracht.