Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text größer Textgröße zurücksetzen
Pressemitteilungen

22. Januar 2014
Severinstraße: Inbetriebnahme der neuen oberirdischen Haltestelle

Im Zuge der Arbeiten an der Nord-Süd Stadtbahn Köln wurde die oberirdische Haltestelle Severinstraße komplett erneuert. Die neue Station wird ab Donnerstag, 23. Januar 2014, von den Linien 3 und 4 angefahren.

Mit der Inbetriebnahme steht den Fahrgästen an dem alten Standort westlich der Brücke über den Perlengraben eine neue, moderne und barrierefreie Haltestelle zur Verfügung. Die Ersatzhaltestelle an der Ostseite der Severinstraße, die den Kölnern fast vier Jahre lang als Ein- und Ausstiegsmöglichkeit
diente, wird zurückgebaut.

Der Neubau der oberirdischen Haltestelle war aus mehreren Gründen erforderlich:
Da die Bahnsteighöhe nur 35 Zentimeter betrug, erschwerte dies den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen in die auf dieser Strecke verkehrenden Hochflurfahrzeuge. Die Bahnsteige der neuen Station wurden auf 90 Zentimeter angehoben, so dass die Bahnen nun mühelos ebenerdig betreten
und verlassen werden können. Die Haltestelle entspricht damit den Kriterien für eine barrierefreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs in Köln.
Zwei gläserne Aufzüge bringen die Fahrgäste ab sofort von der im Mai 2013 neu eingeweihten Brücke über den Perlengraben auf die Bahnsteige der Linien 3 und 4.

Hauptgrund für den Umbau der Station war jedoch vor allem eine Sicherheitsfrage:
Da der alte, südliche Bahnsteig in Richtung Deutz in einer Linkskurve lag, war das Spaltmaß zwischen Bahn und Bahnsteig in dem entsprechenden Bereich relativ hoch. Der neue Bahnsteig an dieser Seite wurde daher um 40 Meter nach Osten in Richtung Rhein verschoben und das südliche Gleis umtrassiert. Durch die Verlegung wird das Spaltmaß nach Fertigstellung aller Arbeiten auf ein normales Maß reduziert und den Erfordernissen angepasst sein.

Mit der Inbetriebnahme der neuen oberirdischen Station ist das Bauvorhaben leider noch nicht in Gänze abgeschlossen. Der südliche Bahnsteig wird zu nächst nur 50 Meter lang sein, da der provisorische und der neue Bahnsteig sich teilweise überlappen. Erst nach dem Rückbau der provisorischen Haltestelle kann der Bahnsteig Süd daher um die notwendigen 20 Meter verlängert werden, so dass im Frühjahr 2014 der Bahnsteig für die stadteinwärts fahrenden Bahnen 75 Meter und der gegenüberliegende Bahnsteig 70 Meter aufweisen wird.

Solange die endgültige Bahnsteiglänge noch nicht hergestellt ist, bleibt das Problem mit dem Spaltmaß für die Übergangszeit noch bestehen. Im Bereich der hinteren Tür der stadtauswärts fahrenden Bahnen wird dieser Spalt rund 20 Zentimeter breit sein. Die KVB bittet ihre Fahrgäste daher, an der hinteren Tür vorsichtig ein- und auszusteigen.

Der Neubau der oberirdischen Station ermöglicht den späteren barrierefreien Anschluss an die unterirdische Haltestelle der Nord-Süd Stadtbahn Köln. Sobald im Rahmen der Teilinbetriebnahme Süd voraussichtlich ab Sommer 2016 die Linie 17 im Untergrund verkehrt, wird auch ein direkter Zugang von den oberirdischen Bahnsteigen zur Verteilerebene der U-Bahn und von dort aus auf den unterirdischen Bahnsteig der Nord-Süd Stadtbahn bestehen. Zunächst wird das jedoch noch nicht möglich sein.

Die sanierungsbedürftige oberirdische Haltestelle wurde im Juli 2010 abgerissen. Der Neubau wird voraussichtlich rund 3,4 Millionen Euro kosten, inklusive aller Planungsleistungen, der Errichtung und dem Betrieb der seitdem genutzten provisorischen Ersatzhaltestelle, deren Treppen- und Aufzugsanbindung sowie aller anderen Anpassungsmaßnahmen an den Bestand.

Der Rückbau dieser Provisorien beginnt Ende Januar 2014. Sukzessive werden die verbliebene Fußgängerbrücke, die provisorischen Aufzugs- und Treppenanlagen sowie die Holzbahnsteige abgebaut. Dazu muss von Sonntag, 2. Februar 2014, 19.00 Uhr, bis Montag, 3. Februar 2014 (Betriebsbeginn), eine Sperrung der Haltestelle vorgenommen werden. Auch der Perlengraben wird ab Sonntag, 2. Februar 2014, 4.00 Uhr, bis Montagmorgen für den Individualverkehr gesperrt.

Nachfolgend werden der Straßenbelag auf dem Perlengraben sowie die Bordsteinkanten erneuert. Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2014 durchgeführt.





Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Scheidtweilerstr. 38
50933 Köln
Deutschland
Tel. +49 221 547 - 3333
Fax +49 221 547 - 3950
webmaster@kvb-koeln.de
http://www.kvb-koeln.de

« zurück