Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text gr��er Textgr��e zur�cksetzen
Linie 17



Die Linie 17 fährt ab dem 13. Dezember

Bereits im Dezember dieses Jahres, pünktlich zum Fahrplanwechsel, wird die neue Linie 17 den ganztägigen Fahrbetrieb zwischen Severinstraße und Rodenkirchen aufnehmen.

Ursprünglich war geplant, die Teilstrecke ab spätestens Mitte des kommenden Jahres in Betrieb zu nehmen. Grund war der notwendige Bau einer Wendeanlage in Rodenkirchen, bei der die Installation der Signaltechnik erst im nächsten Jahr durch die Häfen- und Güterverkehr Köln AG (HGK) vorgenommen werden kann. Die neu errichtete Anlage ermöglicht, dass die aus der Innenstadt kommenden Bahnen auf ein Stumpfgleis ausweichen können. Dort machen sie kehrt und fahren zurück in Richtung Köln.

Um die Linie 16 vor allem im morgendlichen Pendler- und Berufsverkehr zu entlasten, haben KVB und HGK verschiedene Möglichkeiten geprüft, um die betreffende Strecke schon vorzeitig in Betrieb zu nehmen.

Die Lösung besteht darin, dass die Wendeanlage in Rodenkirchen vorerst manuell durch einen Fahrdienstleiter im Stellwerk umgestellt wird. Nach Inbetriebnahme der Signaltechnik kann die Anlage automatisch gesteuert werden.

Von der unterirdischen Haltestelle „Severinstraße" aus führt die Strecke über die Stationen „Kartäuserhof" und „Chlodwigplatz" Richtung Süden. Hinter der Station „Bonner Wall" schwenkt die Linie östlich ab auf das Gustav-Heinemann-Ufer bis zur Haltestelle „Schönhauser Straße" und weiter nach Rodenkirchen und Sürth.

Faltblatt zum Fahrplanwechsel, Seite 1 Faltblatt zum Fahrplanwechsel, Seite 1

Faltblatt zum Fahrplanwechsel, Seite 2 Faltblatt zum Fahrplanwechsel, Seite 2