Seite drucken
» Downloads » Sitemap Text kleiner Text größer Textgröße zurücksetzen
Home

  

„GALERIA Choco & Co.“ 01
Großansicht

...von oben: „GALERIA Choco & Co.“



„GALERIA Choco & Co.“ 18
Großansicht

Eröffnungsfeier der „GALERIA Choco & Co.“

Haltestelle Heumarkt:
Kaufhof eröffnet Fachgeschäft
Verkaufspavillion "Galeria Choco & Co"
belebt U-Bahnstation

Die Galeria Kaufhof AG hat heute in der U-Bahnstation "Heumarkt" der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) ein neues Fachgeschäft eröffnet. In der "GALERIA Choco & Co" wird auf mehr als 250 Quadratmetern Schokoladen-Feinkost, von der klassischen Tafel in den verschiedensten Variationen über Pralinen bis hin zu exotischen Köstlichkeiten, angeboten. In der elipsenförmig gestalteten Verkaufsgalerie, der sogenannten "Wolke", betreibt zudem Bäckerei Heberer ein Geschäft. Auch können im angeschlossenen Tabakwaren- und Zeitschriftengeschäft mit Lotto-Toto-Annahmestelle der Firma Eckert KVB-Tickets erworben werden.

Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der KVB, hob hervor, die Verkaufsgalerie werde den öffentlichen Raum der U-Bahnstation beleben und somit zur Aufenthaltsqualität beitragen. "Die Traditionsunternehmen KVB und Kaufhof passen gut zusammen. Für eine inner-städtische U-Bahnstation ist eine Ladenzeile in dieser architektonischen Schönheit außer-gewöhnlich. Wir wünschen der Ladenzeile viele Kunden und uns allen Gute Fahrt!"



„GALERIA Choco & Co.“ 05
Großansicht

Die ellipsenförmige Verkaufsgalerie



„GALERIA Choco & Co.“ 04
Großansicht

Zwischenebene und Haltestelle HEUMARKT

"Wir möchten unsere Kunden in eine Genuss-Oase entführen", versprach Michael Hövelmann, Geschäftsführer der Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße. Kaufhof habe hier ein Geschäftsmodell geschaffen, welches Deutschlandweit einzigartig sei. Hövelmann lobte den neuen Standort: Diese Haltestelle und die Oberflächengestaltung bedeuten eine deutliche Aufwertung des städtischen Innenraums von Köln".

Die "Wolke" soll als Ladenzeile im Raum der Haltestelle schweben. Prof. Ulrich Coersmeier, Architekt der U-Bahnstation "Heumarkt" und Ideengeber der außergewöhnlichen Pavillionform: "Es war wirklich ein Traum, der am Anfang stand. Die Gestaltung aus Glas sorgt für Transparenz und ermöglicht die gewünschte Leichtigkeit."

Im Dezember 2013 ging die U-Bahnstation "Heumarkt" in Betrieb. Zunächst endet hier die Stadtbahn-Linie 5, später werden die Bahnen den gesamten Linienweg der Nord-Süd Stadtbahn befahren. Bereits jetzt bildet der Heumarkt einen wichtigen Knotenpunkt im KVB-Netz. An der oberirdischen Haltestelle "Heumarkt" halten die Bahnen der Linien 1, 7 und 9. Zudem sind hier die Bus-Linien 106, 132 und 133 mit dem Stadtbahn-Netz verknüpft.


Für weitere Informationen siehe auch:
http://www.koeln.de/koeln/heumarkt-wird-zur-suessesten-u-bahnhaltestelle-koelns_878231.html